kipo3-pngZu einem Menschsein gehört unausweichlich die Berührung der Erde, der anderen Menschen und nach Millionen von Jahren “Menschheit” auf dieser Erde wohl das Projekt KITANA PO. Es stellt sich nicht die Frage, ob dieses Projekt durchgeführt wird. Wird es nicht durchgeführt, gibt es sehr wahrscheinlich keine Zukunft der Menschheit in dieser Form auf der Erde.

Weltweit  führen anthropogene Einflüsse zu einem Rückgang der biologischen Artenvielfalt in unvorstellbarem Ausmaß. Ein Großteil der Arten ist bereits unwiderruflich ausgestorben. Bei den verbliebenen Arten ist der Verlust an genetischer Vielfalt quantitativ und qualitativ unvorstellbar groß. Jeden Tag verschwinden ca. 150 Arten für immer von der Erde.

Die  Biodiversität der Tiere, Pflanzen und Mikroorganismen sind die wichtigsten Grundlagen eines jeden Ökosystems auf dieser Erde. Es existieren so unglaublich viele Lebensformen, dass wir weit davon entfernt sind, alle Arten in ihren spezifischen Bedürfnissen oder gar ihre Bedeutung  im  Ökosystem zu erkennen, geschweige denn, ihre Beziehungen und Auswirkungen untereinander zu begreifen.

Angesichts dieser sich rasch wandelnden Welt und der daraus resultierenden  Probleme wird nur die Erhaltung  der  Biodiversität, die „Erdkruste mit Ihren Biomen“, das Überleben der Menschen und der Erde ermöglichen.

„Es ist unmenschlich, eine Entscheidung zu treffen, ohne die Erde und die eigene Seele zu befragen.“

Broschüre.pdf